Reitkurse

Angstfreies Reitenlernen

Vielleicht möchten Sie sich oder Ihren Kindern den Leistungsdruck einer typischen Reitschule ersparen. Vielleicht ist Ihnen die Beziehung zum Pferd wichtiger. Vielleicht wollen Sie das Pferd lieber zuerst genau kennenlernen, es putzen, satteln und führen, bevor Sie sich seinem Rücken anvertrauen. Dann sind Sie bei uns richtig. Im Vordergrund steht das Geniessen, sich wohlfühlen, entspannt sein. Es soll einfach Spass machen. Und trotz alledem liegt uns das korrekte Reiten sehr am Herzen. Auch die Theorie dahinter, welche das Verständnis für die Anatomie des Pferdes weckt. Denn schliesslich sollen auch die Tiere entspannt sein und möglichst Spass haben.

Damit wir auf unsere SchülerInnen möglichst gut eingehen können, nehmen in unseren Reitstunden nie mehr als vier bis sechs ReiterInnen, je nach Niveau, teil. Wir haben sonst nicht genug Zeit für jeden Einzelnen.

Turnierambitionen habe ich selbst keine, jedoch organisieren wir ab und zu ein Dressurturnier für unsere fortgeschrittenen ReitschülerInnen. Und für die Anderen gibt es eine fröhliche Spieletage, wie den Osterplausch.

Brevetkurse und interne Prüfungen

Da der Wunsch von vielen SchülerInnen geäussert wurde, sich mit einem anerkannten Standard zu messen, führen wir mit der Unterstützung einer externen Reitlehrerin Brevetkurse durch. Das Ziel ist das anerkannte Brevet des SVPS zu erlangen.

In einem Wochenkurs wird das theoretische Wissen zu den Themen Geschichte und Ethik, Haltung und Fütterung, Umgang mit dem Pferd, Gesundheit, Unfallverhütung, Tierschutz, Gesetze und klassische Reitweise vermittelt.

Das praktische Können mit dem Pferd wird verfeinert, so dass am Ende der Woche der Brevettest absolviert werden kann.
Da das Brevet nicht ganz billig ist, mindestens 12 KandidatInnen teilnehmen müssen und eben auch viel Theorie zu lernen ist, führen wir es nicht häufig durch. Unserer Erfahrung nach fällt es Reitkindern unter 14 Jahren noch sehr schwer, die Motivation und den Lernfleiss aufzubringen, die für eine erfolgreiche Prüfung nötig sind.

Andererseits ist uns bewusst, dass zum Erhalt der Motivation und zum Erkennen der eigenen Fortschritte kleine Prüfungen wichtig sein können. Wir sind daher daran interne Prüfungen zu erstellen, die in ihrer Gesamtheit auch als Vorbereitung zum Brevet dienen können. Die ersten Prüfungen werden unsere Reitkinder Anfang 2014 ablegen können.

 

shoes Pippo